YCWA Yachtclub Westfalia Arnsberg

Die Jugendabteilung im YCWA (Möhnesee) besteht aus ca. 70 Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen bis 25 Jahre.

Dabei muß man beachten, dass es externe Jugendmitglieder gibt und sogenannte Jugendmitglieder aus einer Familienmitgliedschaft, denn bei uns reicht die Mitgliedschaft eines Elternteils, um die gesamte Familie als Mitglied zu führen.
 
Jedes – in der Liste geführte – Jugendmitglied hat den Vorteil, dass es ohne Aufnahmebeitrag ab 25 Jahren in die Vollmitgliedschaft wechseln kann, sofern es vorab 5 Jahre in der Jugendliste geführt wurde.
 
Die meisten Mitglieder des Vereins wohnen nicht in unmittelbarer Nähe zum Club, somit beschränkt sich also das Vereinsleben auf das Wochenende.
 
Der Segelsport bei uns im Club manifestiert sich auf die private Initiative. Es gibt nur einige wenige Club-OPTIS, die zum Teil saisonal einem Kind zugeordnet werden, zum Teil von mehreren Kindern gesegelt werden. Nach der Phase des Segelerlernens kann jeder individuell entscheiden, auf welches Boot er umsteigt. Diese Boote befinden sich in aller Regel im Privateigentum, werden nicht durch den Verein erworben. Dies birgt naturgemäß Vor- und Nachteile, wobei der Vorstand durchaus Empfehlungen ausspricht. Zur Zeit gibt es bei uns folgende Bootsklassen, die von Jugendlichen gesegelt werden:
 
Optimist, O´pen BIC, Laser, Vaurien, (Korsar), 29er, Musto Perfomance Skiff, FD

In all diesen Bootsklassen fahren unsere Jugendlichen zu regionalen Regatten, nehmen aber auch an internationalen Wettkämpfen teil. Der Verein bietet eine erfolgsabhängige Sportförderung an.

 
Regatten: Wir unterstützen die Opti-Kinder und die O´pen BIC – Segler bei ihren ersten Regattaterminen, fahren zum Teil mit, wenn die Eltern sich nicht kümmern können. Die älteren Jugendlichen reisen selbständig zu Regatten und Trainingsmaßnahmen in NRW oder Deutschland- oder Europaweit.

Unser Sportwart bietet eine Opti-A-Regatta und eine O´pen BIC Regatta im Jahr an. Für die Vauriens gibt es sogar 2 Regatten im Club. In einigen Klassen gab es in der Vergangenheit auch die Ausrichtung der Deutschen Meisterschaften, z.B. für die Vauriens, Variantas und aktuell im Jahr 2013 für die Korsare.
 
Was bietet die Jugendabteilung in der Saison ihren Mitgliedern?
Sonntagstraining: An fast jedem Sonntag in der Saison finden sich Segler zum gemeinsamen Training am Club ein. Hier wird zwischen Anfängern und Fortgeschrittenen unterschieden. Das Training beginnt um 12.00 Uhr und wird zeitlich flexibel beendet – je nach Wetter und Stimmung und Anzahl der Teilnehmer. Durchgeführt wird es von phantastischen jungen Erwachsenen, die altersmäßig zur Jugendabteilung gehören. Im Notfall springt auch mal ein Erwachsener als Trainer ein, sprich eine Mutter oder ein Vater.
 
Seit einigen Jahren sind wir mit 2 Schlauchbooten plus Elektromotor (auf der Möhnetalsperre sind Verbrennungsmotoren nur für die DLRG, den RTV und der Berufsschifffahrt erlaubt) ausgestattet. Dies bietet eine enorme Erleichterung im Training und steigert die Sicherung der jungen Segler. Die Wartung und Pflege erfolgt durch die Jugendlichen mit Unterstützung des Hafenmeisters.
 
In unserem Verein finden an vielen Wochenenden Regatten statt, an denen auch unsere Jugendlichen mit ihren eigenen Booten oder als Crew bei Erwachsenen mitfahren können. Da gibt es das „Ansegeln“, die Clubmeisterschaft, das Blaue Band und kurze Trimmregatten. Im Jahr 2011 haben wir im Verein das erste Mal ein Match Race durchgeführt, auf 2 geliehenen Varianta 18. Bei diesem Match Race war es erklärtes Ziel möglichst viele junge Leute in den Mannschaften zu führen. Es gab 2 reine Jugendmannschaften und gemischte Crews. Zur großen Freude war das Siegerteam eine Jugendmannschaft, bestehend aus unserer 1. Jugendsprecherin und 2 jungen Männern, alle im Alter zwischen 17-23 Jahren.
 
Immer in der letzten Ferienwoche findet die sog. Jugendsegelwoche im Club statt. Dies ist eine Veranstaltung, die schon über 30 Jahre stattfindet. Von Sonntag bis Freitagabend werden die Kinder von 8.00 Uhr bis 19.00 Uhr betreut. Dies bedeutet Segeltraining in unterschiedlichen Leistungsgruppen, Spiel und Spaß in den Pausen, Vollverpflegung in unserer Clubgastronomie. Die Gruppenstärke liegt bei ca. 30 Teilnehmern, die von 8 jungen – sehr motivierten – Trainern und Trainerassistenten geschult werden. Dazu finanziert der Club 2 DLRG-Boote, die ganztägig für die Sicherheit der Kinder und den Transport der Trainer während des Trainings zur Verfügung stehen. Während der gesamten Woche steht unser Clubmitglied, ein Kinderarzt, zur Verfügung und tröstet, behandelt und versorgt bei Verletzungen und Krankheiten aller Art. Jüngstenwart und Jugendwart nehmen sich Urlaub und sind die gesamte Zeit anwesend. Am letzten Tag findet eine Siegerehrung statt sowie eine Abschlussfeier, bei der die Eltern bei deftigen Wasserspielen in ihrer Geschicklichkeit und ihrem Segel- und Schwimmvermögen gefordert werden.

Neben den sportlichen Aktivitäten legen wir auch Wert auf gesellschaftliche Gepflogenheiten: z.B. taufen wir neue Boote der Kinder und Jugendlichen gemeinsam im Rahmen einer kleinen Taufparty, zu der jeder etwas mitbringen kann. Auch auf den Clubfesten sind unsere Kinder und Jugendlichen gern gesehen. Es gibt zusätzlich zum Clubraum ein vor kurzem renovierten Jugendraum mit Schlafmöglichkeiten während einer Regatta und einem Fußballkicker. Auf dem weitläufigen Gelände des YCWA existiert ein kleiner Spielplatz und eine Tischtennisplatte.
 
Neben den Sommeraktivitäten bieten wir auch im Winter ein Programm an, damit sich unsere Jugend ab und zu treffen kann. In unserem Clubhaus bieten wir Seminare zu Themen wie Wettsegelbestimmungen, Taktik, Protestverhandlung, usw. an. Hin und wieder wird ein Ausflug organisiert, z.B. Funbad-Besuch, Soccer-Hallenbesuch, Besuch der Meyer-Werft in Papenburg, Besichtigung des Unternehmens Sprenger, etc.
 
Wir haben eine kleine Jugendkollektion entworfen – wobei die Anschaffung von T-Shirts und Pullovern selbstverständlich nicht obligatorisch ist.
 
Im Eingangsbereich des Clubhauses steht der Jugendabteilung ein schwarzes Brett für Informationen zur Verfügung. Hier werden auch neue Jugendmitglieder mit und ohne Bild vorgestellt. Das Team der Jugendabteilung bestehend aus Jugendwart, Jüngstenwart und 2 Jugendsprechern stellt sich dort ebenfalls mit Foto vor, so dass auch Gäste des Clubs sich im wahrsten Sinne des Wortes ein „Bild“ machen können.

Kommentar verfassen