TOP Bedingungen Training auf der Lübecker Bucht

 von Luisa Krüger und Alexander Strempel

In der Woche vom Maifeiertag traf sich eine kleine Gruppe von O’pen BIC Seglern auf dem Gelände des SGJ Niendorf, um sich auf die bevorstehende Weltmeisterschaft in Travemünde vorzubereiten.
 

Das Wetter versprach einen interessanten Mix aus verschiedenen Windrichtungen und –stärken, darunter auch der berüchtigte NO Wind, den es bei der WM in Verbindung mit dem Travestrom zu beherrschen gilt. Dabei ergibt sich eine ziemlich hohe und kabbelige Welle, die auf den Strand rollt.

 Von Montag bis Freitag hat Ole Seltz, Trainer des SVNO Niendorf das Training geleitet, am Samstag und Sonntag dann Luisa. Mit von der Partie im Team waren Leonard, Eske, Stina, Justus, Mats, Carolina vom LYC und Pauline vom EFKV. Pauline stieß am Donnerstag dazu und Carolina am Samstag. Die Bedingungen waren wie im Bilderbuch. Am Freitag jedoch hatte der Wind noch einmal richtig zugelegt und brachte es bis auf 7 Windstärken, was die Teilnehmer ziemlich an Ihre Grenzen brachte, Gott sei Dank wissen wir, dass auf internationalen Regatten nur bis 25 Knoten Wind gestartet wird, der in Spitzen dann zwar auch mal 28 Knoten haben darf, aber die am Freitag in der Bucht von einer Yacht aus Sydney gemessenen 33 Knoten werden natürlich auf der WM nicht gesegelt. Dennoch war es interessant zu sehen, wie ein Boot bei solch einer Windstärke noch zu steuern ist, und wie eine weiße Welle dann zu einer Kenterung führt, was einige Videos von Pauline eindrucksvoll belegen. An diesem Abend waren alle so richtig geschafft, aber die Kids waren dennoch nicht zu bändigen. Während sich die Erwachsenen um das Abendessen kümmerten, erfanden die Teammitglieder ein neues Spiel (Puffreis schnappen), dass die Mannschaft bis spät abends in Atem hielt. Abends wurde vor der Hütte der Grill angeworfen und die letzten Sonnenstrahlen bei Grillfleisch, Salat und einem ordentlichen Sundowner eingefangen. Am Samstag flaute der Wind dann auf ordentliche 5 Beaufort ab und machte das Training zu einem echten Highlight. Alle kamen in der Mittagspause mit einem breiten Grinsen auf den fröhlichen Gesichtern vom Wasser. Der Sonntag versprach noch einmal perfekte Bedingungen um 4 Beaufort. Es wurden noch einmal 2 Trainingseinheiten absolviert, bevor sich alle herzlich von einander verabschiedeten und die Heimreise antraten. Vielen herzlichen Dank an die Crew vom SGJ, Tina, Ulrike, Karsten und Uli, die vollendete Gastgeber waren, an Ole vom SVNO und Luisa für das professionelle Training, die das WE zu einem unvergesslichen Erlebnis machten. Wir sind gespannt auf das WM Vorbereitungstraining Teil 2 an Pfingsten.

Ein paar Eindrücke bekommt ihr im folgenden Video:

http://youtu.be/0LhUg-ysnvU

Da zum Ansegeln in Lübeck nicht genügend Starter für eine offizielle Ranglistenregatta zusammen kamen, wollen wir den Teilnehmern dieses Trainibgs im Herbst noch einmal die Chance auf eine offizielle Ranglistenregatta geben. Die Regatta wird somit offiziell in den Herbst verlegt und am 20. und 21.09.2014 auf der Wakenitz in Lübeck stattfinden. Ausschreibung und Meldung erfolgen wie beim LYC üblich über manage2sail.

Kommentar verfassen