Schwimmwesten-Pflicht bei Regatten

DSV folgt dem Wunsch seines Jugendseglerausschusses

Das Präsidium und der Seglerrat des Deutschen Segler-Verbandes sind dem Wunsch des Jugendsegelausschusses gefolgt und haben eine generelle Pflicht zum Tragen von “persönlichen Auftriebsmitteln” für Seglerinnen und Segler im DSV-Jugendalter bei Regatten beschlossen. Ein entsprechender Absatz wird Teil der überarbeiteten Wettsegelordnung und erlangt Gültigkeit zum 1. Februar 2017.
Die neue Regelung gilt für alle Seglerinnen und Segler unter 20 Jahren, d.h. in 2017 für die Jahrgänge 1998 oder jünger und betrifft alle Bootsklassen – z.B. auch auf Kielbooten. Sofern Klassenvorschriften nichts anderes vorschreiben müssen die “persönlichen Auftriebsmittel” mindestens der ISO 12402-5 entsprechen.