SAILKIDS loves BICs

S A I L K I D S

Die Einführung des O'pen BIC als Ausbildungs- und Jugendboot hat die Jugendarbeit des SKES Eschweiler revolutioniert. Aus einer kleinen Kinder- und Jugendtruppe wurde in wenigen Jahren ein aktiver Jugendbetrieb mit rund 80 Aktiven.  Jutta Pletz berichtet:

 

Der O'pen Bic schreibt Vereinsgeschichte…..

Wir sitzen an unserem  relativ „jungen“ See, dem Blausteinsee, einem mit Wasser verfüllten Tagebauloch und überdenken die Vereinsentwicklung – genauer gesagt die Entwicklung unserer Jugendabteilung, auch SAILKIDS genannt. Diese Jugendabteilung gab es vor 7 Jahren noch nicht in dieser Größe.  Aber von Anfang an:

2007:

Eine handvoll Kinder im Alter zwischen 9 und 13 Jahren sitzen am See. Einigen ist das Segeln in die Wiege gelegt worden. Wenn Opa und Papa alte Seebären sind, lernen die Kinder im Opti segeln bevor sie richtig laufen können und stellen mit 10 Jahren fest, dass sie lieber schwimmen gehen…

Die anderen sind ganz neue Segelschüler. In dem Alter ist es keine große Herausforderung, die Grundbegriffe des Optisegelns zu erlernen.  Jetzt sind die Erwachsenen gefragt:  Jugend begeistern – aber wie? 3 Familienväter schmieden Pläne – eine Jugendabteilung  wird ins Leben gerufen .

 

Wolfgang Peeters2008:

Die Jungs und Mädels sitzen mal wieder am See. Wolfgang, der Trainer springt auf, schickt alle Kinder in den Container – Film gucken. Das lässt sich keiner 2 x sagen. Der Film: Aus Frankreich kommt ein neues Boot – der O´pen Bic –Das ist es! Pfeilschnell  gleiten die kleinen schnittigen Boote durchs Wasser, nass ist der Spass, sportlich, schnell – kein lästiges Pützen – genial!
Nur wenige Wochen später verbringen wir unser Wochenende in Port Zelande. Und da liegen diese kleinen Boote. Marcus und Alex versuchen es zu zweit. Auch das geht auf dem Einmannboot. Der erste Test – ein voller Erfolg! Die Entscheidung ist schnell gefallen. Der Verein kauft , vorfinanziert durch einen begeisterten Vater,  4 O'pen BICs. Der Grundstein ist gelegt. Der Sommer gerettet. Die Jugend kommt vom BIC nicht mehr runter und übt und segelt und kentert und richtet auf und segelt …

 2009:

Neue Bootsklassen bringen „weltbewegende“ Vorteile mit sich. Unsere Kinder sind keine Segelprofis, keine Kadersegler, keine wettkampferprobten Techniker – aber Teilnehmer am World O´pen Cup in Medemblik! Sie gehen nicht als Sieger hervor, aber sie segeln dem Feld auch nicht hinterher. Die Herausforderung ist enorm. Liegt doch so ein Regattafeld auf dem Ijsselmeer ziemlich weit draußen. Die Bekanntschaft mit Wellen wird gemacht. Der Adrenalinspiegel  steigt, aber die Gewissheit, das kleine Boot sicher und zielgerichtet von einer Bahnmarke zur nächsten steuern zu können, lässt die Kleinen ganz groß werden.  Das zieht Kreise.
 

2010:

DieJugendabteilung ist gewachsen. Optikurse gibt es weiterhin, aber der BIC- Kurs ist dirket ausgebucht. Wir brauchen mehr O´pen BICs. Die Flotte vergrößert sich. Jetzt ist die Jugend nicht mehr zu halten. Die Ostsee lockt mit dem German O'pen Cup – wieder neue Erfahrungen. Auch auf dem offenen Meer bei Seegang werden die Kinder mit ihrem Boot zur Einheit und durchbrechen die Wellen.  Andere Regatten locken, Bekanntschaften zu den Regattateilnehmern aus ganz Deutschland vertiefen sich, Freundschaften werden geknüpft. Die neue Bootsklasse spricht sich schnell herum.

 

2011/ 2012:

Aus der handvoll Kinder sind die SAILKIDS geworden, 80 Jugendliche gehören zum Segelklub Eschweiler, 40 davon nehmen regelmäßig am Training teil. Trainerassistenten werden ausgebildet. Die BICsegler geben ihr Wissen, ihre Erfahrungen an so viele neue, jüngere Segler weiter. Unsere 9 BIC sind ständig auf dem Wasser – neue Rümpfe sind angeschafft worden, falls die ersten mal kaputtgehen.  Nur – so ein Rumpf geht nicht kaputt. Er zeigt dicke Gebrauchsspuren, lässt sich aber weiter problemlos segeln.  Wir ziehen mit unserem Anhänger und dem extra angefertigtem Aufbau für 8 – 10 BICs durch die Lande – Möhnesee, Baldeneysee, die Schweiz lockt mit dem Lago Maggiore, Berlin, Ostsee – kein Weg scheint uns zu weit. Die Boote sind schnell verpackt, schnell abgeladen, in wenigen Minuten segelfertig aufgeriggt und dann geht es wieder los.

Höhepunkt dieser Entwicklung ist die Ausrichtung des ersten German O'pen CUP auf einem Binnengewässer. Natürlich bei uns in Eschweiler.  50 Segeler aus der ganzen Republik, aus Holland und aus Frankreich waren im Oktober 2012 zu Gast auf unserem Blausteinsee.

 

Was wäre damals passiert, hätten wir die BICs nicht kennengelernt??

Wir wissen es nicht. Aber die schnelle erfolgreiche Entwicklung unserer Jugendabteilung führen wir hauptsächlich auf das Angebot dieses jungen und robusten Bootes zurück. Die ersten Segel  haben wir übrigens immer noch. Sie sind etwas „milchig“, etwas angeknittert, ein wenig geflickt – aber für´s Training reicht es auf jeden Fall.

Jetzt haben wir andere Probleme: Die jungen Optisegler wollen  alle nach einer Saison und dem gerade erworbenen Jüngstenschein  auf die BICs – weil die so cool sind. Das ist logistisch schon etwas schwierig…..aber ….wir haben gerade wieder 2 BICs gekauft! Und weil die preiswert und robust sind, macht das auch unser Finanzchef gerne mit.

Für unseren Verein lässt sich sagen:

Der O'pen BIC – für uns ein voller Erfolg!

 

Jutta Pletz im Februar 2013

Kommentar verfassen