Jannes mit Sieg-“Abo” in Lübeck

 

Nach dem Schönwettersegeln in Krefeld hielt die O'pen BIC Tour am Wochenende  in Lübeck.  Am Samstag gingen die bundesweit angereisten Segler bei ungemütlichen Bedingungen auf die Wakenitz.

Es wurde zusammen mit zwei Opti-Gruppen, 12 Fuß Dinghys und einem Yardstickfeld gestartet.  Gut 50 Boote auf dem kleinen Gewässer und böiger innerstädtischer Wind forderten seglerisches Geschick, Reaktionsvermögen und bei viel Begegnungsverkehr excellente Kenntnisse der Vorfahrtsregeln.  So musste auf Kreuz und Vorwindkurs nicht  nur der richtige Wind gesucht , sondern auch taktisch entschieden werden, auf welchem Bug man den anderen Feldern idealerweise begegnet.

Toll gestartet und mit der besten Durchschnittgechwindigkeit gesegelt ist am Samstag Annika Kemper. Aufgrund für uns ungewohnter Kurslegung hat sie dann aber die Tonnen der "Grossen" gerundet und nicht die für BICs vorgesehenen Bojen der Optis.   So hatte Jannes Müller aus Ribnitz in den ersten beiden Wettfahrten die Nase vorne, musste sich Annika in der Dritten dann aber doch geschlagen geben.  Bei allen Läufen sahen wir spannende Zweikämpfe und ganz dichte Felder an den Bahnmarken.  Nach dem Samstag führte Jannes knapp vor  Jouri Clephas, Annika, Carolina Horlbeck und Leo Beyer.  Auch die ambitionierte Gruppe der Newcomer hat sich toll geschlagen und ganz dicht am Spitzenfeld gehalten. Sie wurde von Bente Kieckhöfel angeführt vor Greta Röpke, Ole Kespelher, Jara Hengstenberg und Liam Burdon.  Die ganze Truppe hat sich zeitweise auch ganz munter über den Kurs "gepumpt" und zum Glück wurde nach intensiver Suche auch die dies erlaubende Flagge "O" am Clubhaus gefunden.  Nach den spannenden Rennen tobten sich unsere Kids noch auf Axels Laser Vago, einer Bahia und einem RS-Aero Testboot aus.  Axel und Klaus stiegen im Gegenzug auf die O'pen BICs und bewiesen eindrucksvoll, dass Körperlänge und Gewicht kein KO-Kriterium sind auf dem O'pen BIC sind.

Am Sonntag ging es mit einem dezimierten Feld auf zwei weitere Wettfahrten.  Hannah Harnack und Bente hatten Konfirmation und somit andere Prioritäten. Letztere feierte im Clubhaus und wurde mehrfach bei sehnsüchtigen Blicken auf das Regattafeld ertappt.  Annika hatte ihren Ärger über den Vortag gut verarbeitet und in Leistung umgesetzt. Ganz souverän gewann sie den ersten Lauf und wurde im zweiten Lauf dritte.  Jannes machte es umgekehrt. So gewann er wie auch bei der letzten Regatta in Lübeck am Ende knapp vor Annika, die sich noch vor Jouri auf den zweiten Platz schob.   Im "Stadtsegeln" durch viele Traiingseinheiten auf der Alster sehr erfahren, segelte Leo Beyer auf den vierten Platz, einen Punkt vor Lokalmaradorin Carolina Horlbeck.  Bente konnte trotz der beiden Streicher am Sonntag den 6. Platz halten.  Dazu und zur Konfirmation "Herzlichen Glückwunsch" von uns allen.

In 14 Tagen geht es in Haltern und am Wörthsee weiter, bevor wir an Himmelfahrt zum ersten Mal auf die Ostsee in Surendorf dürfen.  Für diese Regqatten überall noch Plätze frei und die Veranstalter und Segler würden sich über rege Teilnahme sehr freuen.

 Fotos gibt es unter: open-bic.zonerama.com/Album/648921

Kommentar verfassen