Herbsttraining am Gardasee

Nochmal in die Wärme abtauchen und intensiv segeln: Carolina Horlbeck und Hannah Marie Harnack waren in den Herbstferien beim internationalen Trainingslager der O'pen Bics am Gardasee dabei.

 

Von Hannah Marie Harnack:

An einem Samstag Mitte Oktober sind wir mit meiner Familie und meiner Segelfreundin Carolina in Lübeck in Richtung Italien gestartet. Unsere beiden O'pen Bics haben wir auf dem Laser-Trailer fest vertäut. Nach einer Übernachtung in Erlangen kamen wir Sonntagabend nach langer Fahrt (1200km!!) in Torbole am Gardasee an. Toll! Warme Luft und überall Palmen!

Am Montag ging es dann mit dem Training auf dem Gelände des "Circolo Vela Arco" los. Unser Trainer war Boris Zivny aus Prag. Seine beiden Töchter Veronika und Kathy segelten auch mit. Die weiteren Teilnehmer waren Leo aus Hamburg, Paul aus Dortmund, Magnus und Lennart aus Düsseldorf und ein Segler aus den Niederlanden. Leider regnete es am Montag sehr viel und nach einer Mittagspause fing es dann auch noch an zu gewittern. Der Wind ist immer so um die Mittagszeit eingeschlafen und kam dann Nachmittags wieder. Die nächsten Tage regnete es nicht mehr. Es war sehr guter Wind, wenn auch manchmal etwas wenig. Das Training fanden alle sehr gut und ich denke, dass wir viel dazu gelernt haben. Wir haben intensiv an unserer Segeltechnik gefeilt. Mittags haben sich unsere Eltern immer abwechselnd um leckere Verpflegung gekümmert. Es gab belegte Brote oder Hot-Dogs. Abends gab es immer eine Nachbesprechung mit Videos, die Boris von uns aufgenommen hat. Am Mittwochnachmittag kamen noch ein paar Italiener hinzu, die ich zum Teil noch von der WM kannte. Am Freitagmorgen habe ich mit meiner Familie Carolina zum Flughafen nach Venedig gebracht, von dort ist sie nach Hamburg geflogen. Wir haben uns dann noch die Stadt angesehen. Das war sehr eindrucksvoll! Am Samstag und Sonntag war das beste Wetter der Woche. Wir hatten in den Spitzen 6 Windstärken! Es war sehr warm bis zu 25 Grad. Es war eine sehr sehr schöne Kulisse mit dem Bergen direkt daneben und das Wasser war kristallblau. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Boris für das intensive Training und dafür, dass er uns über die Tage so gut betreut und geduldig ausgehalten hat.  Wir freuen uns schon auf das nächste Wiedersehen!

 

Kommentar verfassen