Hauptversammlung 2017 in Travemünde

Tagesordnung zur Hauptversammlung 2017

Liebe Mitglieder der Deutschen O’pen BIC Klassenvereinigung,

gemäß Punkt 8 unserer aktuellen Satzung haben wir Euch am 23.06.2017 zur Hauptversammlung 2017 eingeladen.

Anträge zur Tagesordnung sind nicht eingegangen, seitens des Vorstandes wurde der Punkt 10 ergänzt. Sollte das Festzelt am Grünstrand noch durch die Vermessung anderer Klassen besetzt sein, werden wir uns im nahem Umfeld versammeln.

Hiermit werden satzungsgemäß die endgültigen Daten und die Tagesordnung bekannt gegeben:

Datum:     22.07.2017 ,   19,00 Uhr

Ort:          Grünstrand Travemünde, Festzelt der Travemünder Woche,
Nähe Kaiserallee 50,  23570 Lübeck (Travemünde)
oder am Pavillon der DOBKV

Tagesordnung:

1.   Eröffnung und Begrüßung
2.   Bericht über die Entwicklung und Situation der Klasse
3.   Jahresabschlüsse 2014 / 2015 / 2016
4.   Neuwahl des 1. Vorsitzenden
5.   Neuwahl eines Kassenwartes’
auf Antrag Zuwahl von Revier- oder Bereichsobleuten in den Beirat
6.   Ergänzung der Satzung auf Hinweis des zuständigen Finanzamtes sowie
einer  Regelung zum Datenschutz
7.   Beschluss einer neuen Beitragsordnung
8.   Ausblick auf 2018
9.   Austragungsort der IDJM 2018, Vorschläge, Bewerbungen, Ideen
10. Anzeige von Nichtmitgliedern in den Ranglisten
11. Sonstiges (Aussprache über aktuelle Themen und Fragen ohne Abstimmung)

Im Vorfeld der Versammlung werden die aktiven Jugendlichen gebeten, eine Jugendversammlung abzuhalten und einen Jugendsprecher zu wählen, der dann dem Beirat angehört.

Erläuterungen zu den Anträgen sowie die beantragten Satzungsänderungen sind unten angefügt

Bonn, 08.07.2017

Marcus Cremer

  1. Vorsitzender

Erläuterungen und Anträge.

zu TOP 4 und 5
Für die Positionen des ersten Vorsitzenden kandidiert Marcus Cremer erneut.

Für die Position des Kassenwartes wird ein geeigneter Kandidat gesucht, der dieses Amt für die nächsten 3 Jahre ausüben und mit Leben füllen möchte.

zu TOP 6

Der Vorstand bittet die Versammlung die aktuelle Satzung um folgende Punkte zu ergänzen:

22 Vermögen
Bei Auflösung oder Aufhebung des Vereins oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt das Vermögen des Vereins an die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft e.V. und die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger oder an einen anderen, von der Hauptversammlung bestimmten gemeinnützigen Verein mit gleicher oder ähnlicher Zweckbestimmung wie die DOBKV, die – es unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige, mildtätige oder kirchliche Zwecke zu verwenden haben. Über eine mögliche Aufteilung entscheidet die Hauptversammlung.

Begründung:
Die Finanzverwaltung setzt diesen Satzungspunkt für die Zuerkennung der Gemeinnützigkeit voraus. Es muss eine Regelung über den Verbleib des Vermögens bei Auflösung und bei Aberkennung der Gemeinnützigkeit getroffen werden, die sicher stellt, dass es weiterhin gemeinnützig verwendet wird.

23 Datenschutz
Der Verein erhebt, verarbeitet und nutzt personenbezogene Daten seiner Mitglieder zur Erfüllung der gemäß dieser Satzung zulässigen Zwecke und Aufgaben, insbesondere im Rahmen der Mitgliederverwaltung.
Daten zum laufenden Sportbetrieb, wie Meldelisten, Ergebnisse oder Ranglisten können in den vereinsinternen Mitteilungen, Newslettern und auf der Webseite der DOBKV veröffentlicht sowie an Medien und die übergeordneten Verbände und Klassen übermittelt werden. Darüber hinaus veröffentlicht der Verein personenbezogene Daten und Bilder von Veranstaltungen in vereinsinternen Mitteilungen und auf seinen Webseiten.
Funktionsträger der DOBKV haben im Rahmen ihrer Tätigkeiten ebenfalls Zugang zu diesen Daten in Form von Listen oder Onlinezugängen. Sie verpflichten sich mit Amtsübernahme zur Achtung des Verwendungszwecks der Daten und zur Einhaltung des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG).
Durch ihre Mitgliedschaft und die damit verbundene Anerkennung dieser Satzung stimmen die Mitglieder der Erhebung, Verarbeitung, Speicherung, und Nutzung ihrer personenbezogenen Daten sowie Bildern im vorgenannten Umfang zu. Sie übertragen alle Bildrechte an die DOBKV zur hier definierten Nutzung und verzichten auf jedwede Vergütung dafür.

Die Mitglieder haben nach § 34 BDSG das Recht auf Auskunft über die zu ihrer Person gespeicherten Daten, deren Empfängern und den Zweck der Speicherung. Weiterhin haben die Mitglieder nach § 35 BDSG z.B. bei unrichtigen oder unzulässig erhobenen Daten das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Sperrung ihrer Daten. Sie verpflichten sich, die DOBKV über tatsächliche Daten auf dem aktuellen Stand zu halten.

Begründung:

Der Umgang mit personenbezogenen Daten sollte allgemeinverbindlich geregelt sein um Missverständnisse und Missbrauch auszuschließen.

zu TOP 7

folgende Mitglieds- und Beitragsordnung wird zur Verabschiedung vorgeschlagen:

  • 1 Mitgliedschaften und Beiträge

Die DOBKV unterscheidet folgende Mitgliedschaften und Jahresbeiträge:

aktive Segler   35,00 €
Fördermitglied (z.B. Eltern, Trainer, Ehemalige) 25,00 €
Familien (ein Elternteil und alle aktiven Segler) 80,00 €
Clubs und Organisationen   50,00 €
Ehrenmitglieder, Mandatsträger     beitragsfrei

Der Beitrag erhöht sich bei Zahlung über Paypal um 2,00 €       

  • 2 Beitritt und Dauer der Mitgliedschaft
    Der Beitritt zur DOBKV erfolgt durch einseitige Erklärung im Internetportal der DOBKV . Die Mitgliedschaft wird von einem Vorstand online bestätigt und durch Zahlung des ersten Beitrages rechtsgültig. Der Mitgliedsantrag kann aus wichtigem Grund innerhalb von 14 Tagen nach Eingang vom Vorstand zurückgewiesen werden. Die Mitgliedschaft verlängert sich jeweils um ein Jahr, sofern sie nicht zum 30.September für das Folgejahr gekündigt wird. Mitglieder müssen immer einzeln und persönlich benannt sein und über eine individuelle E-Mail Adresse verfügen.
    3 Beitragszahlung
    Die jährliche Beitragszahlung hat bis zum 31.03. eines Jahres oder unmittelbar nach Eintritt aktiv zu erfolgen, durch Barzahlung, über Paypal auf der KV-Seite oder durch Überweisung auf das Konto der DOBKV. Gesonderte Beitragsrechnungen werden nur auf Anforderung geschrieben.
    4 Ehrenmitglieder
    Die Hauptversammlung kann verdiente Mitglieder zu Ehrenmitgliedern ernennen. Eine Ehrenmitgliedschaft ist uneingeschränkt stimmberechtigt.
  • 5 Beitragsbefreiung
    Ehrenmitglieder und Mandatsträger sind vom Beitrag für die Dauer Ihrer Amtszeit befreit.
  • 6 Individualvereinbarungen
    In besonderen und schriftlich zu begründenden Fällen darf der Vorstand individuell abweichende Beiträge für einzelne Personen oder Gruppen vereinbaren um eine oder mehrere Mitgliedschaften zu ermöglichen.

zu TOP 10

Diskussion und Abstimmung über die Frage ob Nichtmitglieder weiterhin in den
Ranglisten namentlich geführt werden sollen.

Bis heute halten wir das sehr großzügig und zeigen alle auf Regatten gewerteten Segler ungeachtet ihrer Mitgliedschaft an. Andere Klassenvereinigungen blenden Nichtmitglieder bei der Anzeige aus. Die Versammlung möge über das zukünftige Vorgehen entscheiden. Der Vorstand hat hierzu keine vorgeprägte Meinung, aber aus gutem Grund die aktuelle Regelung umgesetzt.

Bonn, 08.07.2017

Kommentar verfassen