Euro’pen 2012

Der Schweizer Giona Renggli siegt bei EurO’pen Cup in Surendorf

 

Vom 12. bis 14. Juli 2012 fand in Surendorf bei Kiel der EurO’pen Cup statt. Während der drei Wettkampftage konnten insgesamt 14 Wettfahrten durchgeführt werden. Am Ende konnte der Schweizer Giona Renggli (SUI-5220) die Overallwertung für sich entscheiden und sich so den inoffiziellen Europameistertitel der internationalen O’pen BIC Klasse sichern.

Am ersten Regattatag wurden die jungen Segler bei bis zu sieben Windstärken und starkem Seegang an ihr Limit gebracht. Es war beeindruckend, zu sehen, wie gut die Youngster ihre Boote in diesen Bedingungen kontrollieren konnten. So wurden gleich zum Auftakt vier Wettfahrten durchgeführt. Der Folgetag brachte fünf weitere Wettfahrten bei Leichtwindbedingungen. Dies gab den Fahrern die Gelegenheit, sich von den Strapazen des Vortages zu erholen und bot den technisch und taktisch versierteren Seglern die Chance, ihr Potenzial auszuspielen. Am Finaltag wurden bei optimalen drei bis fünf Windstärken noch einmal weitere fünf Wettfahrten durchgeführt.

Nach insgesamt 14 Wettfahrten liegt Giona Renggli (SUI-5220) mit 30 Punkten an der Spitze der Gesamtwertung. Auf dem zweiten Platz folgt Jaques Osinski (FRA-18) aus Frankreich mit 48 Punkten. Platz drei geht mit 58 Punkten an Patrick Ruess (GER-231) von dem SV Staad, der damit als bester Deutscher ein hervorragendes Ergebnis erzielte.

In der U13-Wertung siegt Florin van Roomen (SUI-4317) aus der Schweiz vor Georgia Togni (SUI-5221) und Jill Paland (GER-3273) vom SKS Scheppen.

In der U15-Wertung geht der Sieg an Giona Renggli (SUI-5220) vor Jaques Osinski (FRA-18) aus Frankreich und Theijs Wijnheimer (NED-4403) aus den Niederlanden. In der Wertung „Open“, der Segler über 15 Jahren, konnte sich Patrick Ruess (GER-231) den Sieg vor Firmin Tritthardt (GER-57) und Gianni Stiefel (SUI-1) sichern.

Nach drei abwechslungsreichen Wettkampftagen kann die junge Klasse sich über die bisher größte O’pen BIC Veranstaltung auf deutschem Boden freuen. 45 Segler aus fünf verschiedenen Ländern sorgten für eine tolle internationale Atmosphäre. Nach zwei German O’pen Cups (die inoffiziellen Deutschen Meisterschaften der O’pen BIC Klasse) in Surendorf kann der Veranstalter Nordwind Wassersport nun auch auf einen erfolgreichen EurO’pen Cup zurück blicken.

Für die deutsche O’pen BIC Klassenvereinigung war die erstmalige Durchführung einer internationalen Meisterschaft auf  deutschem Boden ein wichtiger Schritt, um die Klasse in Deutschland noch weiter voranzutreiben.
 

Kommentare:

Walter Mielke (Regattaleiter und sportlicher Leiter (P.R.O.) der Travemünder Woche):
„Ich bin positiv überrascht über die Renntauglichkeit des O’pen BIC Materials und das Durchhaltevermögen der jungen Racer. Auf dieser Regatta ist die Idee Wirklichkeit geworden, dass man ernsthaftes Regattasegeln mit viel Fun und Freiheit auf dem Wasser kombinieren kann.“

Matthias Regber (Vorsitzender Deutsche Open BIC Klassenvereinigung):
„Ich bin stolz auf diese ausgezeichnete Veranstaltung und freue mich über die hervorragenden Ergebnisse unserer Segler. Mein Dank gilt insbesondere dem lokalen Veranstalter Nordwind Wassersport, der durch sein großes Engagement einen derartigen Erfolg erst möglich gemacht hat. Mit der erfolgreichen Durchführung des EurO’pen Cups wurde eine gute Basis für eine Bewerbung um die Ausrichtung der O’pen BIC Weltmeisterschaften in Deutschland gelegt.“
 

Kommentar verfassen