Es geht doch immer weiter ….

Eigentlich ist die Saison ja jetzt vorbei.  Aber nicht ganz. An mancher Stelle wird schon wieder oder immer noch fleissig für die nächste Saison trainiert, die Funktionäre planen schon wieder das nächste Jahr.

Nun ist tatsächlich Ruhe bis ins neue Jahr. Die ganz Aktiven können im Januar zur Australischen Meisterschaft nach Melbourne reisen oder im März zur US O'pen nach Miami.  Wer Melbourne oder Miami nicht schafft, ist im Januar herzlich zu unserer Jahressiegerehrung auf der Boot in Düsseldorf eingeladen.  Der genaue Termin wird noch bekannt gegeben.

Die Sieger der Alterswertungen stehen schon fest, an der Vereinswertung wird noch getüftelt. Die Rangliste wird bis Ende November noch einmal überprüft und dann dem DSV zugeleitet.  Wenn auch noch nicht alle Korrekturen (z.B. Wertung ausländischer Starter) verarbeitet sind, steht heute schon fest, dass wir in diesem Jahr wieder über  50 Ranglistenteilnehmer haben und damit die Kriterien als offizielle Jugendklasse erfüllt haben.

Im Frühjahr geht es vor Ostern auf dem Gardasee los.  Ursprünglich war wieder der Comer See in Dongo geplant, aber die Skiffschule wurde verkauft und bietet uns derzeit keine Planungssicherheit. Wir werden deshalb ein einwöchiges Training mit anschliessender Regatta in Arco anbieten.  Eine schöne Möglichkeit, das EM-Revier kennen zu lernen und ein paar Tage preiswerten Osterurlaub zu machen. Vom Gardasee geht es direkt in den Nordosten zum Saisonauftakt in Ribnitz in der zweiten Aprilwoche.  Es werden die erste Regatta in Krefeld, der Wakenitz-Cup in Lübeck und die traditionelle Regatta in Haltern folgen.  Der SSCPulheim verzichtet im nächsten Jahr auf eine Regatta, alternativ arbeiten wir an einem Rennen auf dem Rursee in der Eifel.  Im Mai gibt es wie immer die Spi-Regatta in Essen und natürlich traditionell den Baltic Spring Cup in Surendorf um Christi-Himmelfahrt.

Pfingsten wartet ein besonderes Higlight in Grömitz.  Wir werden zum ersten mal an der SuperSails-Tour teilnehmen und auf einem großen Event mit vielen Katamaranen segeln.  Ende Juni sind wir am Wörthsee bei München und feiern Premiere in Bayern.

Anfang Juli geht es zu ersten mal nach Usedom.  Dort wird eine neue Segelwoche initialisiert, zu der wir herzlich eingeladen sind.  Am gleichen Wochenende findet das zweite Event der SuperSails Tour in Scharbveutz statt. Ende Juli geht es zur EM an den Gardasee und Anfang August zu einem besonderen Event nach Surendorf.  Ende August folgen die Landesmeisterschaften von Schleswig Holsten und damit unsere Premiere beim Kieler Yachtclub. Die Essener Segelwoche eröffnet den September in NRW und der HSC in Hamburg holt uns zum ersten mal auf die Alster. Dann folgt die LJM in Baden Württemberg.  Mitte September geht es auch zur LJM von NRW an den Möhnesee und Anfang Oktober segeln wir in Eschweiler auf dem Blausteinsee. Mitte Oktober planen wir die Deutschen Meisterschaften als Saisonhöhepunkt in Eckernförde, bevor es im Dezember zur WM nach Australien geht.

Das sieht jetzt schon viel aus, ist aber lange noch nicht alles.  Noch nicht endgültig terminiert sind eine Regatta in Dortmund auf dem Phönixsee, ein Rennen am Biggesee, Regatten am Bodensee und am Schluchsee und Events in den Nachbarländern Polen und  Schweiz. Weiterhin suchen wir nach Regattamöglichkeiten in Berlin und in Thüringen und Sachsen.

Aber es ist ja auch noch ein bisschen Zeit bis zur neuen Saison und die werden wir nutzen….

Kommentar verfassen