Countdown läuft ! Noch 2 Tage bis Saisonstart

[pb_row background=”none” solid_color_value=”#FFFFFF” solid_color_color=”#ffffff” gradient_color=”0% #FFFFFF,100% #000000″ gradient_color_css=”” gradient_direction=”vertical” pattern=”” repeat=”full” image=”” stretch=”none” position=”center center” paralax=”no” parallax_scroll=”no” video_url=”” autoplay=”no” border_width_value_=”0″ border_style=”solid” border_color=”#000″ width_value=”” width_unit=”%” div_padding=”” div_padding_top=”10″ div_padding_bottom=”10″ div_padding_right=”10″ div_padding_left=”10″ css_suffix=”” id_wrapper=”” ][pb_column span=”span12″][pb_text el_title=”header” div_margin_top=”2″ div_margin_bottom=”2″ width_value=”100″ width_unit=”%” enable_dropcap=”yes” dropcap_font_face_type=”standard fonts” dropcap_font_face_value=”Verdana” dropcap_font_size=”30″ dropcap_font_style=”bold” dropcap_font_color=”#000000″ appearing_animation=”0″ ]

Der Countdown für die neue O’pen BIC Saison läuft. In drei Tagen fällt in Ribnitz der erste Startschuss. Schon eine Woche später geht es in Krefeld weiter. Entsprechend läuft an vielen Stellen die Vorbereitung und die Osterzeit wurde und wird für intensive Trainingslager genutzt.  Zuerst ging es am Gardasee aufs Wasser. 

[/pb_text][pb_text el_title=”Annika” width_value=”50″ width_unit=”%” enable_dropcap=”no” appearing_animation=”0″ ]Annika Kemper berichtet vom Gardasee:

 

 

Vom 30. März bis zum 2. April bot unser tschechischer Freund Boris Zivny  (EASY) ein O’pen BIC Training in Torbole beim Circo Vela Arco am Gardasee an. Boris ist dort aufgrund seiner Trainertätigkeit für den Circo Vela Arco bestens vernetzt – so genossen  wir, Lasse Paland, Lasse Schneider, Paul Klitze, Veronica und Katharina Zivny  und ich, nicht nur das sonnige Wetter am Gardasee, sondern auch ein tolles und intensives Training sowie die Möglichkeit, unsere BIC`s trotz der zahlreichen Optis (800) und anderer Boote, ganz in Wassernähe abzustellen. Unser erster Trainingstag startete zwar mit wenig Wind, jedoch war es warm genug , um unter anderem ein Kentertraining durchzuführen. Dienstag bis Donnerstag war der Nordwind, der morgens herrscht, meist recht schwach (max. 10 Knoten) dafür war die Ora  (der Wind am Nachmittag) aber um so windiger: Dienstag wehte der Wind nachmittags sogar mit mehr als 24 Knoten und  ca. 1,5m hoher Welle. Mittwochs in der Mittagspause sind unsere Segelsachen sogar fast weggeflogen, weil es so windig war.  Leider musste Veronika unsere Truppe dann zwischenzeitlich verlassen – sie fuhr mit dem Circo Vela Arco-Team zu einer 29er-Regatta nach Frankreich – dort segelte auch Luca, der Bruder von Lasse Schneider, es schloss sich der Kreis.  In den 4 Tagen konnten wir  mit Boris bei vielen verschiedenen Winden und strahlendem Sonnenschein ein super Mannöver- und Techniktraining durchführen und uns damit schon gut auf die Europameisterschaft im Sommer vorbereiten. Während wir als Team, nicht nur auf dem Wasser sondern auch an Land super miteinander klar kamen, stellten die mitgereisten Eltern unser Betreuerteam dar – wenn sie nicht auch gerade sportelten oder aber in dem Café mit Blick auf den See und uns Kaffee und Aperol Spritz gemeinsam genossen. Zum Abschluss waren wir alle zusammen in  unseren neuen Stammpizzeria “Gaier” essen. Die riesengroßen Pizzen waren ein  Highlight – danach fuhren wir noch Fahrradrennen – bevor Katharina und Boris nach Süditalien zu ner Regatta aufbrachen und die meisten von uns noch ein paar Urlaubstage vor Ort genossen. Übrigens: Der BIC ist schnell – aber ein 14footer noch schneller! Samstag bin ich mit Pauls Family damit im Trapez über den See geschossen – ich habe meine Liebe für ́s Trapez-segeln entdeckt! Wir alle freuen uns sehr auf ein Wiedersehen im Juli 2015 am Gardasee! 

[/pb_text][/pb_column][/pb_row]

 

Kommentar verfassen