Nur noch drei Regatta Termine um den Meisterschaftsstatus zu erlangen.

Es gibt nur noch drei Termine um an einer Regatta teilzunehmen, damit ihr rechtzeitig zur Travemünder Woche den Meisterschaftsstatus erlangt:
10-11/06/2017         LIPSIADE im Segeln Leipzig
17-18/06/2017         Warnow – Skiff-Cup
17-18/06/2017         Summer Cup, Krefeld (LJM NRW Step2)
24-25/06/2017         BIC Cup Pulheim (LJM NRW Step3)

Ihr benötigt 25 Ranglistenpunkte und 9 Wertungsläufe um zur Gesamtdeutschen Jugendmeisterschaft zugelassen zu werden. Stichtag ist der 3.7.2017.

Early Entry Meldefrist für die WM 2017 am Gardasee läuft ab.

Für alle die zur BIC WM an den Gardasee wollen wird es Zeit zu melden:  http://worlds2017.openbicclass.org/

Wer nach dem 15.6. meldet oder bezahlt muss 40 Euro mehr bezahlen.

Auch für die größte Deutsche Jugend Regatta dieses Jahrs, die Gesamtdeutsche Meisterschaft bei der Travemünder Woche http://manage2sail.com/de-DE/event/94c64512-e3ae-43a2-99b8-9fd7912d7c4d#!/,  wird es nach dem 28.06. teurer.

Schleppleine ab sofort Pflicht

Da mit den neuen Klassenregeln eine Schleppleine an Bord Pflicht ist, haben wir hier einmal den Link zu einem älteren Beitrag aufgeführt in dem die Schleppleine beschrieben ist. Die Maße im Beitrag haben wir an die aktuellen Regeln angepasst. (8 Millimeter Durchmesser,  mindestens 7 Meter lang, am Mast befestigt, schwimmfähig)

Regel-Update / Vermessung

Nun sind Behälter für Verpflegung, Timer, Kameras und Verklicker ebenso erlaubt wie ein beliebiger Pinnenausleger, der jedoch nicht aus Carbon sein darf. Es besteht Einigkeit darüber, dass diese Dinge nicht verpflichtend mitzuführen sind.

Premiere in Ribnitz

von Philo Heilmann:
Am 1. und 2. April waren Malte, Yannic und ich in Ribnitz Dam­garten zum Bern­stein­pokal. Das war unsere erste Regatta im Jahr 2017. Malte segelte im Opti B-Feld mit. Dort waren es 49 Starter. Yannic und ich segelten im O’pen BIC-Feld mit, wobei Yannic unter der Flagge des SSV Rostock startete. Das O’pen BIC-Feld war kleiner. Es waren 15 Starter aus Deutsch­land und Polen. Die meisten Segler kamen aus den nörd­lichen Bundes­ländern.

Am Samstag waren es ca. 17 Grad und es gab leichten Wind mit 2 bis 3 Wind­stärken. Es war auch sonnig und kaum be­wölkt. Um 12 Uhr war dann Steuer­manns­be­sprech­ung und 12:55 Uhr war der erste Start. (mehr …)